Wirbelsäulenvermessung

Vermessung mittels Licht - keine Strahlenbelastung!

WIRBELSÄULEN-
VERMESSUNG

Rückenschmerzen entwickeln sich mehr und mehr zur Volkskrankheit. Ob Beckenfehlstellung, Beinlängendifferenzen oder Unfälle - ein Blick auf die Wirbelsäule erlaubt uns, den Ursachen der Probleme auf den Grund zu gehen.

Für die Diagnose einer krankhaften Wirbelsäulenhaltung und die Beurteilung von Behandlungserfolgen benötigen wir Verfahren, die uns Bilder über Zustand und Entwicklung der Wirbelsäule liefern. Hierzu bedarf es in größeren zeitlichen Abständen einer Röntgenuntersuchung oder eines alternativen Verfahrens, das wir in unserer Praxis mit großem Erfolg anwenden: Die lichtoptische Wirbelsäulenanalyse.

Dieses auf der formetric-Technologie basierende Verfahren ermöglicht die lichtoptische Vermessung der Wirbelsäule. Ein auf den Rücken projiziertes Lichtraster wird von einer Kamera erfasst und ein Programm errechnet aus den gewonnenen Messdaten ein dreidimensionales Bild - berührungslos, schmerzfrei und ohne Röntgenstrahlung.

Als risikofreies Messverfahren eignet sich diese Methode der Wirbelsäulenvermessung besonders für Kinder, die Analyse von Skolioseverläufen, die Planung und Überprüfung von Fußeinlagen sowie die Kontrolle von Rehabilitationsmaßnahmen.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT