Pulsierende Signaltherapie

PULSIERENDE
SIGNALTHERAPIE (PST)

Die Pulsierende Signaltherapie dient der Behandlung zahlreicher Erkrankungen von Knochen und Gelenken sowie des Bindegewebes. Besonders bei einer beginnenden Arthrose zeigt diese Form der Magnetfeldtherapie gute Erfolge.

Pulsierende Magnetfelder stimulieren die elektrophysiologischen Vorgänge im gesunden Knorpelgewebe, fördern dessen Regeneration und verzögern das Fortschreiten der Erkrankung.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT