arthrose

GELENKERKRANKUNGEN & ARTHROSE

Neben Sportverletzungen ist die Arthrose die am weitesten verbreitete Gelenkerkrankung.

Als Arthrose bezeichnet man Gelenkveränderungen infolge einer Abnutzung der Knorpeloberfläche, die in ihrer Ausprägung und Dicke zunächst gemindert ist. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es auch zu Veränderung der benachbarten knöchernen Strukturen mit Zystenbildung und Abstützungsreaktionen (sog. Osteophyten). Eine Arthrose kann prinzipiell in allen Gelenken des Körpers auftreten. In den meisten Fällen tritt eine Arthrose verschleißbedingt auf und betrifft häufig das Kniegelenk oder Hüftgelenk. Weitere Ursachen für das Auftreten einer Arthrose sind unfallbedingte Gelenkfehlstellungen, bakterielle oder unspezifische Gelenkentzündungen und krankhafte Ablagerungen unterschiedlicher Abbauprodukte.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT