0621 - 397 49 990

Krankheit Image

Cervicalbrachialgie

Definition
Unter einer Cervicobrachialgie versteht man eine (meist bewegungs- und belastungsabhägige) Schmerzsymptomatik im Bereich der HWS mit Ausstrahlung in den Arm. Neben verschleißbedingen oder unfallbedingten Veränderungen der Wirbelsäule und der kleinen Wirbelgelenke sind (entzündliche) Reizzustände der Muskulatur und der Nervenstrukturen oder Schädigungen der Bandscheibe häufige Ursachen für eine Cervicobrachialgie.

Diagnostik und Befunde
Neben der körperlichen Untersuchung sind bildgebende Maßnahmen wie Röntgen- oder MRT-Diagnostik zur Ursachenfindung zielführend.

Therapie und Verlauf
An Therapiemaßnahmen empfiehlt sich neben einer effektiven Schmerztherapie mittels oraler Medikation oder lokaler Spritzentherapie häufig auch eine Akupunktur- oder Wärmebehandlung in Kombination mit einer Bewegungstherapie. In seltenen Fällen können auch operative Maßnahmen wie zum Beispiel bei einem Bandscheibenvorfall nötig sein.

TERMIN ANFRAGEN