0621 - 397 49 990

Krankheit Image

Morbus Scheuermann

Definition
Jugendliche Wirbelkörperaufbaustörung auch als Lehrlingsbuckel beschrieben. Geht meist mit einem Rundrücken und einer Skolioseentwicklung einher. Die Ursachen liegen in den Störungen meist im vorderen Bereich der Wirbelkörperkanten. Die Wirbelkörper verformen sich, wodurch sich in der Summe eine statische Fehlstellung der WS entwickelt.

Diagnostik und Befunde
Der M. Scheuermann entwickelt sich meist im präpubertären Alter und ist dann über die letzte Wachstumsphase aktiv. Es kann zu akuten Schmerzen mit Verspannungen kommen. Die statischen Belastungsveränderungen führen zu Muskelungleichgewichten. Auf Höhe der Bandscheiben kommt es insbesondere im Übergang von der Brust zum Lendenwirbelbereich zu Einbrüchen in die angrenzenden Knochenbereiche der Wirbelkörper, dann spricht man im Röntgenbild von sogenannten Schmorlschen Knötchen.

Therapie und Verlauf
In der Wachstumsphase Haltungstraining, Krankengymnastik, ggf. auch Miederbehandlung zur Abstützung schmerzhafter WS Abschnitte, physikalische Verfahren, Wärme. Wichtig ist vor allem langfristig die Haltungsschulung, da meist ein Wachstumsdefizit der Wirbelkörper verbleibt und die Patienten anfällig für Rückenschmerzen bleiben.

TERMIN ANFRAGEN